Dialog

Dialog – Zuhören und Verstehen

Ein gelingender Dialog setzt eine bewusste Aufmerksamkeit für den Prozess des Hörens und Sprechens voraus. Zum Verstehen gehört in erster Linie das aufmerksame Zuhören: Was möchte die andere Person mir sagen? Warum drückt sie sich genau so aus? Im zweiten Schritt frage ich mich: Was möchte ich der anderen Person mitteilen? Wie formuliere ich es so, dass mein Anliegen bei ihr oder ihm ankommt?

Dialog-Gruppen

In Dialoggruppen lässt sich eine aufmerksame, einfühlsame Haltung der dialogischen Kommunikation einüben. Solche Gruppen brauchen nicht einmal eine professionelle Leitung. Nach drei bis fünf Sitzungen, in denen ich die dialogische Kommunikation nach David Bohm vorstelle und die Gruppe sie praktisch ausprobiert, können die Gruppenmitglieder ihre Übung und Erfahrung selbsttätig vertiefen.

Meine Qualifikation

Ich bin Diplom-Pädagogin für Erwachsenenbildung, war mehr als 25 Jahre als Bildungsreferentin tätig und erfahren in der Leitung von Gruppen. Ich verfüge über eine Zusatzausbildung und mehrjährige Erfahrung in der Dialogprozess-Begleitung (Dialog nach David Bohm).